Zulassungs-, Bachelor-, Master- und Doktorarbeiten / Forschungspraktika

Interesse an einer Bachelor-, Master-, Diplomarbeit, Dissertation oder einem Forschungspraktikum in Anorganischer Festkörper- und Materialchemie?

Die Forschungstätigkeit liegt im Bereich neuer anorganischer Materialien oder bekannter Funktionsmaterialien in neuartiger Form. Ein generelles Merkmal ist ein anspruchsvoller synthetischer Zugang der Substanzen, möglichst in höchster Reinheit. Die typische Charakterisierung umfasst Röntgen- und Neutronenbeugung, sowohl am Einkristall als auch am mikrokristallinen Pulver, thermochemische Untersuchungen, chemische Festkörperanalytik sowie Bestimmung der relevanten Eigenschaften (Magnetismus, Transporteigenschaften, mechanische Eigenschaften etc.).

Aktuell angebotene Themen umfassen:

  • Neuartige metallreiche Nitride
    • Synthese ternäre Nitride mit inverser Perowskitstruktur
    • Darstellung unter Luftausschuluss in Metallampullen
    • Strukturaufklärung mittels Röntgen- und Neutronenbeugung

 

  • Ammonothermalsynthese von Halbleitermaterialien und Intermediaten in der Herstellung
    • Synthese von MxGa1−xN (M = Sc, Cr)
    • Darstellung ammonosaurer Al-Verbindungen und Charakterisierung mittels NMR-Spektroskopie
    • NMR-Untersuchungen am System Ga/ANH2 (A = Alkalimetall)
    • Optimierung der InN-Synthese
    • Synthese ternärer Übergangsmetall-Zinknitride und Übergangsmetall-Erdalkalimetallnitride
    • Charakterisierung von Amidohydroxidozinkaten

 

 

 

Dieses Bild zeigt Niewa
Prof. Dr. rer. nat.

Rainer Niewa

Professor

Zum Seitenanfang