Seminar zum Modul AC I

In den ersten drei Semesterwochen findet das Seminar gemeinsam für alle Teilnehmer des Moduls statt, anschließend werden Gruppenseminare abgehalten, in denen jeder Studierende einen bewerteten Vortrag zu einem Anorganisch-Chemischen Thema hält.

Allgemeines

Das Seminar zu AC I wird im Sommersesester 2020 digitalisiert ablaufen. Es beinhaltet ein gemeinsames Praktikumsseminar, in dem die obligate Sicherheitsbelehrung durchgeführt wird und ein individuelles Seminar, in dem jeder Seminarteinehmer eine Ausarbeitung zu einem der in der Vorlesung behandelten Themen auzuarbeiten hat.
Für die Teilnahme am Seminar ist eine C@mpus-Anmeldung unter "Seminar und Übungen zu AC I" bis zum 21. April 2020 zwingend erforderlich.

Gemeinsames Seminar

Zu Praktikumsbeginn wird im Rahmen des gemeinsamen Seminars eine verpflichtende Sicherheitsbelehrung in Form eines Ilias-Lernmoduls angeboten sowie eine weiteres Ilias-Lernmodul, das praktikumsrelevante Inhalte wie Sicheres Arbeiten im Laboratorium, Laborordnung, allgemeine praktische Arbeitsregeln, Abfallbehandlung, Arbeitsgeräte in der qualitativen und quantitativen Analyse, Vorproben, Aufschlußreaktionen und Aufschlußmittel, Trennungsgänge für Kationen, Maßlösungen, Urtiter, Titerstellung, Protokollführung, usw. bespricht. Die Teilnahme am letzteren ist nicht verpflichtend, jedoch anzuraten.

Individuelles Seminar

Das individuelle Seminar zu AC I wird im Sommersemester 2020 als reine Online-Veranstaltung im Ilias-Kurs "Seminar zu AC I" durchgeführt. Es wird in 6 voneinander unabhängigen Gruppen durchgeführt und anstelle eines Seminarvortrags ist für jeden Teilnehmer einer Gruppe eine Ausarbeitung zu einem vorgegebenen Thema anzufertigen und auf Ilias hochzuladen. Die Resultate der Ausarbeitungen werden einerseits in einem Peer-Feedback-Verfahren unter den Teilnehmern einer Seminargruppe, als auch durch deren Gruppenassistenten begutachtet. Aus beiden Voten wird eine Gesamtbewertung jeder Ausarbeitung ermittelt, die nach Abschluss des Begutachtungsverfahrens in drei Online-Konferenzen erläutert und diskutiert wird.

Zum Seitenanfang